bikeline Radfernkarte Berlin - Kopenhagen - Verlag Esterbauer

bikeline Radfernkarte Berlin - Kopenhagen - Verlag Esterbauer
Dieser Artikel steht derzeit nicht zur Verfügung!
12,90 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 5 Tage

  • 78061
  • 0,27 kg
Von Hauptstadt zu Hauptstadt per Rad (628 km) Maßstab 1:75.000 - 152 Seiten, Karten,... mehr
Produktinformationen "bikeline Radfernkarte Berlin - Kopenhagen - Verlag Esterbauer"
Von Hauptstadt zu Hauptstadt per Rad (628 km) Maßstab 1:75.000 - 152 Seiten, Karten, Ortspläne, Übernachtungsverzeichnis, Ortsindex

Radfernweg Berlin - Kopenhagen

Zwei lebendige Städte – und jede lockt mit ihrem ganz eigenen Charme. Genießen Sie die Ruhe auf der 630 Kilometer langen Strecke zwischen Brandenburger Tor und kleiner Meerjungfrau, im Müritz Nationalpark und die Aussicht über die Ostsee längs der hohen Klippen auf Møn und Sjælland! Und immer wieder laden kleine Abstecher zu einem Besuch interessanter Orte abseits des Radweges ein.

Radfernweg Berlin-Kopenhagen

Der internationale Radweg Berlin – Kopenhagen bietet genau die Mischung von Kultur und Natur, die das Herz eines jeden Radreise­touristen höher schlagen lässt. Nach dem glanzvollen Auftakt ihrer Tour in Berlin haben Sie viel Zeit die Seele baumeln zu lassen und die Natur zu genießen. In Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern säumen Schlösser, Herrenhäuser und Klöster den Radweg. Die Seen laden zu einer Bootspartie und zum Baden ein. Nach der Fährfahrt vom Überseehafen Rostock erwartet Sie die kontrastreiche dänische Ostseeküstenland­schaft, schroffe und bizarre Küsten­abschnitte gehen in weiße Sand­strände über. Kulturelles gibt es auch hier zu entdecken, idyllische Dörfer, Burgen, Schlösser und Großsteingräber. Ziel des Radfernweges ist die dänische Hauptstadt mit ihrem weltoffenen Flair und ihrem lebendigen Stadtleben – viel Spaß!
Präzise Karten, genaue Streckenbeschreibungen, zahlreiche Stadt- und Ortspläne, Hinweise auf das kulturelle und touristische Angebot der Region, ein umfangreiches Übernachtungsverzeichnis und viel Hintergrundinformation – in diesem Buch finden Sie alles, was Sie zu einer Radtour zwischen Berlin und Kopenhagen brauchen – außer gutem Radlwetter, das können wir Ihnen nur wünschen.
„Mit dem Rad über Land und Meer“ – das ist das Motto, mit dem die Kooperationspartner für den Radfernweg Berlin – Kopenhagen, oder København – Berlin wie er in der Gegenrichtung heißt, werben. Es ist von Anfang bis Ende ein „grün-blauer“ Radweg. Grün wegen der Parks in Berlin und Kopenhagen und der naturnahen Wälder, durch die der Radfernweg verläuft, und blau wegen des vielen Wassers, das Sie nach Dänemark überqueren und an dessen Ufern sich der Radfernweg entlang schlängelt. Sie durchfahren den Naturpark Stechlinsee – Ruppiner Land im Norden Brandenburgs, gelangen über die Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern in den Müritz-Nationalpark und später in den Naturpark Nossentiner – Schwinzer Heide. In Dänemark geht es durch die küstennahen Landschaften entlang der dänischen Ostseeküste. Neben dem Naturerlebnis wird Ihnen viel Kulturelles in beiden Hauptstädten und auch entlang der Strecke zum Beispiel in den alten Residenzstädten in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern und in Dänemark mit den vielen Schlössern und Stein- und Hügelgräbern begegnen.

Streckencharakteristik

Länge

Die Länge des Radfernweges Berlin – Kopenhagen beträgt vom Bahnhof Berlin-Friedrichstraße bis zum Hauptbahnhof Kopenhagen 628 Kilometer. Ausflüge und Varianten sind dabei nicht berücksichtigt.

Wegequalität und Verkehr

In Deutschland ist ein deutlicher Unterschied zwischen dem Ausbauzustand der Wege in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zu verzeichnen. In Brandenburg führt der Radfernweg Berlin – Kopenhagen durch den Landkreis Oberhavel. Hier sind gut 90% der Strecke als Fahrradstraße, teilweise für Anlieger freigegeben, oder als Radweg neu ausgebaut worden und sehr gut zu befahren. Die restliche Strecke führt überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen und nur an kurzen Abschnitten über verkehrsreiche Straßen wie zum Beispiel bei Liebenwalde oder beim Ausflug von Zehdenick nach Gransee. Im Frühjahr 2004 wird der Anschluss Seilershof – Menz (Polzow-Radweg) an den Radfernweg Rheinsberg – Neuglobsow (Stechlinsee-Radweg) fertiggestellt werden, sodass nun auch der Ausflug nach Rheinsberg auf einem ausgebauten Radweg verläuft.
In Mecklenburg-Vorpommern hat sich die Lage an den besonders kritischen Stellen (längere Sandstrecken etc.) im vergangenen Jahr entspannt. Zwischen Groß Breesen und Kirch Rosin wurden Wirtschaftswege angelegt. Auf schlechter zu befahrene Wege (am Woblitzsee bei Wesenberg oder am Bützow-Güstrow-Kanal), Kopfsteinpflasterstraße und Betonspurbahnen stoßen Sie auch weiterhin. In Mecklenburg-Vorpommern fahren Sie überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen, Radwegen und Wirtschaftswegen. Wesentlich häufiger als in Brandenburg fahren Sie auf verkehrsreichen Verbindungsstraßen.
In Dänemark verläuft der Radfernweg auf dem gut ausgebauten Nationalroutennetz. Die Radroute nutzt die ruhigen Nebenstraßen und Radwege, die entlang verkehrsreicher Straßen besonders komfortabel ausgebaut sind, sowie unbefestigte, gut befahrbare Strand- und Küstenwege, besonders schön auf Falster und zwischen Ishøj und Kopenhagen. Streckenabschnitte auf verkehrsreicheren Straßen von 6 bis 7 Kilometer Länge erwarten Sie zum Beispiel auf der Insel Møn (von der Fähre Bogø nach Store Damme, von Stege nach Kalvehave) und zwischen Præstø und Fakse Ladeplads. Die vor zwei Jahren geplanten Radwege werden vorerst leider nicht gebaut. Für die Insel Møn haben wir eine schöne Alternativstrecke ausgesucht, zwischen Præstø und Fakse Ladesplads ist eine Alternativstrecke ohne große Umwege leider nicht möglich.

Beschilderung

Die Beschilderung beginnt nicht, wie man denken könnte in Berlin, sondern erst in Nieder Neuendorf am ehemaligen Grenzturm. Der Berliner Streckenabschnitt vom Brandenburger Tor bis zum ehemaligen Grenzturm in Nieder Neuendorf ist zwar geplant, wird aber erst in den kommenden Jahren realisiert.
Wir schlagen Ihnen deshalb eine Route vom Bahnhof Berlin-Friedrichstraße via Brandenburger Tor durch das grüne Berlin bis nach Nieder Neuendorf vor, die sehr nah an dem geplanten Berliner Abschnitt des Radfernweges liegt.
In Deutschland ist die gesamte Strecke in beide Richtungen durchgehend und einheitlich mit dem Logo des Radfernweges beschildert. Die Schilder in Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern unterscheiden sich lediglich in Größe und Aufstellungsentfernung zum nächsten Abzweig.
In Dänemark ist der Radfernweg Berlin – Kopenhagen komplett als Nationalroute 9 ausgeschildert. Das Logo des Radfernweges, das Sie von allen Radwegschildern in Deutschland bereits kennen, suchen Sie hier zwar vergebens. Die Beschilderung mit der roten N9 auf blauem Untergrund ist so gut, dass hier keine Missverständnisse auftreten werden.

Tourenplanung

Zentrale Homepage: www.bike-berlin-copenhagen.com

Zentrale Infostellen

* TMB – Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, Informations- und Buchungsservice, Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, D-14467 Potsdam, Tel.: 0331/2004747, Fax: 0331/2987328, tmb@reiseland-brandenburg.de, www.reiseland-brandenburg.de.
* Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern e. V., Platz der Freundschaft 1, D-18059 Rostock, Tel.:0381/4030500, Fax:0381/4030555, info@tmv.de, www.auf-nach-mv.de.
* Østdansk Turisme, Østergågade 3D, DK-4800 Nykøbing F., Tel.: 0045/54861348, Fax.: 0045/54854016, info@visiteastdenmark.com, www.visiteastdenmark.com.
* Dänisches Fremdenverkehrsamt Hamburg, Glockengiesserwall 2, D-20095 Hamburg, Tel.: 040/320210, Fax.: 040/4032021111, daninfo@dt.dk, www.visitdenmark.com

Weitere Infostellen

* ADFC e. V. Berlin, Brunnenstr. 28, 10119 Berlin, Tel. 4484724, Fax: 030/44340520, E-Mail: kontakt@adfc-berlin.de, www.adfc-berlin.de
* Dansk Cyclist Forbund (Dänischer Radfahrerverband), Rømergade 7, DK-1362 Kopenhagen K., 0045/33323121, Fax: 0045/33327683, dcf@dcf.dk, www.dcf.dk

Internationale Vorwahlen:

Deutschland: 0049
Dänemark: 0045
Bitte beachten Sie, dass es innerhalb von Dänemark keine Ortskennzahlen gibt, sondern eine achtstellige Telefonnummer.

Streckenabschnitte des Radfernweges Berlin Kopenhagen

Von Berlin nach Neustrelitz 175 km

Mit dem Fahrrad geht es zunächst Unter den Linden entlang und durch’s Brandenburger Tor in den Tiergarten Richtung Schloss Charlottenburg. In Nieder Neuendorf stoßen Sie auf ein Zeugnis deutsch-deutscher Geschichte, den ehemaligen Grenzturm an der Berliner Mauer. Vor Ihnen liegt nun Brandenburg mit seiner reichen Natur und den einladenden Städten Oranienburg, Zehdenick und Fürstenberg. Ausflüge bringen Sie in die Mittelalterstadt Gransee und nach Rheinsberg mit seinem berühmten Schloss. Bei Großmenow überqueren Sie die Landesgrenze nach Mecklenburg-Vorpommern. Ziel der ersten Etappe ist die einstige Residenzstadt Neustrelitz am Zierker See mit ihrem unverwechselbaren Charme.
Auf der ersten Etappe verläuft die Tour überwiegend auf Radwegen und Fahrradstraßen, die teilweise für Anlieger frei sind, sowie ruhigen Nebenstraßen. Zwischen Kreuzbruch und Liebenwalde sowie bei Marienthal müssen Sie kurzzeitig auf einem verkehrsreicheren Straßenstück fahren.

Von Neustrelitz nach Rostock 202 km

In Neustrelitz beginnen Sie Ihre Entdeckungstour durch die Mecklenburgischen Seenplatte. Es geht an glitzernd blauen Seen vorbei, die zum Sprung ins kühle Nass einladen, durch den Müritz-Nationalpark, in dem Sie Fischadler beobachten können, vorbei an den Havelquellseen bis nach Waren. Von der Marina schweift der Blick weit über den Großen Binnensee, der auch das „Kleine Meer“ genannt wird. Die schmucken Kleinstädte Güstrow, Bützow und Schwaan laden zum Verweilen ein. Krönendes Ziel der zweiten Etappe ist Rostock, deren mittelalterliche Architektur an die Vergangenheit als Hansestadt erinnern. Vom Überseehafen geht es dann mit der Fähre über die Ostsee nach Dänemark.



Der Radfernweg verläuft nun überwiegend auf ruhigen Nebenstraßen, teils auf Radwegen, teils auf Wirtschaftswegen. Die Beläge sind recht unterschiedlich, es gibt befestigte und unbefestigte Wege, Kopfsteinpflaster und Betonspurbahnen, die nicht immer gut zu befahren sind. Auf dieser Etappe gibt es wesentlich häufiger Steigungen als auf der ersten.

Von Gedser nach Præstø 116 km

Mit der Fähre legen Sie in Gedser an, einem kleinen, beschaulichen dänischen Fährhafen auf der Insel Falster. Nach einem Ausflug zu den beliebten Stränden in Marielyst geht es weiter nach Nykøbing, die Hauptstadt von Falster. Zurück zur Ostseeküste kommen Sie nun an schmaleren Stränden mit bizarr geformten Bäumen vorbei. Zu sehen gibt es Gutshäuser, Hügelgräber und idyllische Dörfer mit reetgedeckten Fischerhäusern. Mit der Fähre setzen Sie nach Bogø über und kommen dann auf die Insel Møn, die berühmt ist für ihre steilen Kreidefelsen. Über Stege, der Hauptstadt der Insel geht es dann zum Ziel der dritten Etappe, der kleinen Stadt Præstø.
Von Gedser nach Kopenhagen folgen Sie der Nationalroute 9. Sie fahren hauptsächlich auf gut ausgebauten Radwegen und ruhigen Nebenstraßen. Lediglich entlang der Ostseeküste geht es auf unbefestigten, gut befahrbaren Wegen und zwischen Stege und Kalvehave auf der viel befahrenen Straße entlang.

Von Præstø nach Kopenhagen 135 km

Zu Beginn der vierten und letzten Etappe können Sie noch einmal das beschauliche und idyllische Dänemark genießen. In vergangene Zeiten versetzen Sie ein Besuch der Kreidebrüche, in denen Sie nach Fossilien graben können, oder der Alten Kirche in Højerup, zahlreiche Hügelgräber liegen in den Wäldern in Magleby Skov und Gjorslev Bøgeskov verstreut und in Gjorslev sehen Sie die älteste Burg Dänemarks. Ab Køge wird der Einfluss Kopenhagens spürbar, es wird zunehmend urbaner und hektischer, und dennoch geht es weiter durch grüne Flecken und noch lange mit Blick auf die Ostsee. Dann ist das Ziel erreicht: Kopenhagen – viel Spaß in der dänischen Hauptstadt!
Auf der letzten Etappe fahren Sie auf ruhigen Nebenstraßen, in Stadtgebieten hauptsächlich auf Radwegen. Nach Kopenhagen hinein geht es auf Rad- und Fußwegen. Verkehrsreich ist es zwischen Nysø und Fakse Ladeplads, insgesamt 13 Kilometer ohne Radweg.

Leseproben

Weiterführende Links zu "bikeline Radfernkarte Berlin - Kopenhagen - Verlag Esterbauer"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "bikeline Radfernkarte Berlin - Kopenhagen - Verlag Esterbauer"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen