bikeline Radtourenbuch Ems-Radweg

bikeline Radtourenbuch Ems-Radweg
12,90 € *
Inhalt: 1 Stück

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • 78006
  • 0,22 kg
Maßstab 1:75.000 ISBN 3-85000-041-9 120 Seiten, 22 Karten, 18 Ortspläne,... mehr
Produktinformationen "bikeline Radtourenbuch Ems-Radweg"
Maßstab 1:75.000 ISBN 3-85000-041-9 120 Seiten, 22 Karten, 18 Ortspläne, Übernachtungsverzeichnis, Ortsindex

Ems-Radweg

Am Fuße des geschichtsträchtigen Teutoburger Waldes entspringt die Ems, mit 371 Kilometern Länge einer der wichtigen Flüsse Norddeutschlands. Auf rund 380 Radkilometern – von den Emsquellen zwischen Paderborn und Bielefeld bis in den hohen Norden nach Emden – ziehen die Parklandschaften des Münsterlandes und die weiten Ebenen des Emslandes vorüber. Lassen Sie sich bezaubern von attraktiven Fachwerkstädten und schnuppern Sie gegen Ende der Reise frische Nordseeluft. Oder nutzen Sie die Anreisevariante von Dortmund entlang des Dortmund-Ems-Kanales und stoßen nahe der Fahrradstadt Münster auf den Ems-Radweg.
Präzise Karten und zahlreiche Stadtpläne, verlässliche Routenbeschreibungen, Hinweise auf das kulturelle und touristische Angebot der Region und ein umfangreiches Übernachtungsverzeichnis – in diesem Buch finden Sie alles, was Sie zu einer Radtour entlang des Ems-Radweges benötigen.

Streckencharakteristik

Die Länge des Ems-Radweges von den Quellen bei Hövelhof bis an die Nordseeküste bei Emden beträgt 379 Kilometer. Die Anreisevariante, ausgehend von Dortmund entlang des Dortmund-Ems-Kanales, ist 95 Kilometer lang.

Wegequalität & Verkehr

Mit dem Fahrrad können Sie den gesamten Flussverlauf entlang der Ems sehr bequem bereisen. Auf der gesamten Strecke, vom Paderborner Land über das Münsterland und das Emsland bis nach Ostfriesland bewegen Sie sich meist auf ruhigen asphaltierten Nebenstraßen oder Radwegen, nur selten gibt es unbefestigte Wegstücke, die jedoch meist gut zu befahren sind. Steigungen gibt es keine, verkehrsreiche Strecken auch nicht. Wenn Sie die Anreisevariante über den Dortmund-Ems-Kanal wählen, sollten Sie wissen, dass die Routenführung teilweise auf weniger gut befahrbaren Dammwegen verläuft. In diesen Fällen haben wir für Sie immer eine asphaltierte Alternativroute vorgeschlagen.



Beschilderung

Einen, mit einem eigenen Logo, komplett ausgeschilderten Ems-Radweg gibt es leider noch nicht. Derzeit existiert bereits eine Beschilderung mit der Bezeichnung Ems-Route, die von der Quelle bis zum Tierpark Nadermanns führt. Danach folgen Sie den Schildern des R2 bis Rietberg. Auf dem Wegstück von Rietberg nach Gütersloh fehlte eine durchgehende Wegweisung zur Zeit der Erhebung (Sommer 2000) noch. Ab Gütersloh bis kurz vor Telgte im Münsterland folgen Sie dann derzeit den Schildern des R1 und in weiterer Folge jenen der Hundert-Schlösser-Route. Beachten Sie jedoch, dass in den nächsten 1-2 Jahren im Münsterland ein komplett neues Beschilderungssystem installiert werden soll, demnach kann es hier Änderungen in der Beschilderung geben, die in diesem Buch noch nicht gekennzeichnet sind. Teilweise folgt die Route im Münsterland aber auch Wegstücken ohne Beschilderung.
Von Rheine aus folgen Sie dann den Schildern der emsnahen Emsland-Route. Und ab Papenburg empfiehlt es sich der Radwegweisung der Radroute Dortmund-Ems-Kanal zu folgen.
Die Anfahrtsvariante über den Dortmund-Ems-Kanal ist durchgehend mit einer eigenen Wegweisung und eigenem Logo gekennzeichnet.

Tourenplanung - Infostellen

* Emsland Touristik GmbH, Ordenniederung 1, D-49716 Meppen, Tel. 05931/44335, Fax: 44344, eE-Mail: Emsland-Touristik@t-online.de, www.emsland.de.
* Touristikzentrale Paderborner Land, Königstr. 16, D-33142 Büren, Tel. 02951/970300, Fax: 970304; e-mail: Info@paderbornerland.de, www.paderborner-land.de
* Touristik GmbH Südliches Ost-Friesland, Friesenstr. 34/36, D-26789 Leer, Tel. 0491/66640, Fax: 2860, www.suedliches-ostfriesland.de
* Teutoburger Wald Tourismus e. V., Jahnpl. 5, D-33602 Bielefeld, Tel. 0521/3297700, Fax: 32977010, E-Mail: info@teutoburgerwald.de, www.teutoburgerwald.de
* Münsterland Touristik Grünes Band e. V., An der Hohen Schule 13, D-48565 Steinfurt, Tel. 02551/939291, Fax: 02551/939293, EMail: touristik@muensterland.com, www.muensterland-tourismus.de

Die Streckenabschnitte des Ems-Radweges

Von der Quelle bei Hövelhof nach Greven 133 km

In der Senne, am Fuße des Teutoburger Waldes entspringt die Ems und fließt – hier noch ein schmales Flüsschen – gen Westen ins Münsterland. Erleben Sie im Paderborner Land schmucke Fachwerkstädte, durchfahren Sie den bunten Landschaftsgarten Rheda-Wiedenbrück und schnuppern Sie internationale Luft im weithin bekannten Gütersloh. Das Münsterland erwartet Sie dann mit seinen üppigen Parklandschaften, vielleicht steigen Sie im Warendorfer Land auch mal auf den Rücken eines Pferdes um.
Die Radroute verläuft auf dieser ersten Etappe auf ruhigen Nebenstraßen, eigenen Radwegen und selten auch auf unbefestigten Feldwegen. Starten können Sie die Tour entweder in Paderborn, eine Anreisevariante beschreibt den Weg zu den Quellen. Oder aber Sie starten im nahe der Emsquellen gelegenen Städtchen Hövelhof. Beschilderung: Emsroute, R2, R1
Anreisevariante
Paderborn-Emsquellen (29 km)
Nach Gütersloh

Dortmund-Ems-Kanal

Mit dem Fahrrad vom Ruhrgebiet ins Münsterland – das ist entlang des Dortmund-Ems-Kanales kein Problem. Sehr bald schon weicht das Städtische dem Ländlichen und grüne Wiesen, buntgefleckte Kühe und Bauernhöfe prägen das vorbeiziehende Bild. Reisen Sie auf der Burg Vischering in Lüdinghausen in die Vergangenheit und tauchen Sie in der Universitätsstadt Münster ins bunte Leben ein. Etwas nördlich von Münster treffen Sie dann auf den Ems-Radweg.
Teilweise geht es auf gekiesten Radwegen sehr schön direkt am Ufer des Dortmund-Ems-Kanals entlang. Manchmal sind die Wege entlang des Kanals jedoch nicht gut befahrbar, wir empfehlen in diesen Fällen Alternativrouten etwas abseits des Kanals. Und ab und zu müssen Sie den Kanal ganz verlassen, auf diesen Wegstücken werden Sie manches Mal auch auf etwas stärker frequentierte Straßen ausweichen. Beschilderung: Radroute Dortmund-Ems-Kanal



Dortmund zur Ems 94,5 km

Von Greven nach Meppen 110 km

Durch die sattgrünen Wiesen des Münsterlandes schlängelt sich die Ems immer weiter Richtung Norden. Das Tor zwischen Münsterland und Emsland ist das Städtchen Rheine mit Kloster, Tierpark, Saline und vielen anderem mehr. Die Landschaft verändert sich nach Norden hin kaum merklich. Entdecken Sie das interessante Städtchen Lingen und lassen Sie die zweite Etappe des Ems-Radweges ganz gemütlich in Meppen ausklingen.
Die Radroute verläuft ab Rheine immer auf dem emsnahen Wegstück der Emslandroute. Sie fahren auf ruhigen Nebenstraßen und asphaltierten Radwegen. Und Sie können natürlich immer wieder auch auf die Radroute entlang des Dortmund-Ems-Kanals wechseln (in der Karte orange dargestellt).

Beschilderung: teilweise Hundert-Schlösser-Route, Emsland-Route.

Von Meppen nach Emden 135,5 km

Erste größere Station nach Meppen ist das Städtchen Haren (Ems), mit dem „Emsland-Dom“. Die Schifffahrt auf der Ems gewinnt nun immer mehr an Bedeutung und langsam spürt man die nahe Nordsee. Das südliche Ost-Friesland nimmt Sie bald offenen Armes auf und führt Sie über das Fehnstädtchen Papenburg nach Leer. Auch von hier aus geht es noch weiter nach Norden, Sie überqueren ein letztes Mal die Ems und sind nun am Ziel des Ems-Radweges in der Dollartstadt Emden angelangt.
Auch auf dem nördlichsten Wegstück verläuft die Route fast ausschließlich auf ruhigen Nebenstraßen und Radwegen sowie auf asphaltierten Deichwegen. Zum Großteil verlauft die Route des Ems-Radweges nun parallel zur Radroute des Dortmund-Ems-Kanales. Beschilderung: Emsland-Route, Radroute Dortmund-Ems-Kanal, Deutsche Fehnroute, Internationale Dollardroute.

Übernachtung

Entlang des gesamten Ems-Radweges finden Sie ausreichend Übernachtungsmöglichkeiten. Da Münsterland, Emsland und Ost-Friesland beliebte Ferienregionen sind, sollten Sie während der Ferienzeiten Ihre Zimmer im Voraus reservieren, um keine unliebsamen Überraschungen zu erleben.

Mit Kinder unterwegs

Auf dem Ems-Radweg begegnen Ihnen keine Steigungen und kaum verkehrsreiche Wegstücke. Meist verläuft die Route auf ruhigen Nebenstraßen, die nur von wenigen Autos frequentiert werden. Das Befahren des Ems-Radweges sollte demnach mit Kinder ab 8-10 Jahren keine Probleme geben.

Das Rad für die Tour

Als Rad für die Tour können Sie auf dem Ems-Radweg jedes funktionstüchtige Fahrrad verwenden, da die Route ohne Steigungen und meist auf befestigten Wegen verläuft. Den besten Reisekomfort bieten natürlich Tourenräder und Trekkingbikes. Und auch wer mit dem Rennrad unterwegs ist, wird seinen Spaß haben. Es gibt nur wenig unbefestigte Wege und diesen können Sie fast immer auf asphaltierten Wegen ausweichen.

Leseproben:
Weiterführende Links zu "bikeline Radtourenbuch Ems-Radweg"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "bikeline Radtourenbuch Ems-Radweg"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen